20. Oktober 2021Rubrik Peru
Corona-Hilfe Peru

Peru ist eines der Länder, das weltweit am stärksten von der Corona-Pandemie betroffen ist. Kein anderes Land musste im Verhältnis zur Bevölkerung so viele Tote hinnehmen. Millionen Menschen haben durch die Krise ihren Lebensunterhalt verloren. Das Kinderwerk hilft Kindern und Familien, die vor dem Abgrund stehen.

Kinderspeisung: 2'500 Kinder bekommen täglich ein Bröthen und einen Becher Milch. Für manche von ihnen ist dies die einzig sichere Mahlzeit am Tag.

Lebensmittelpakete: Wir möchten weiterhin Lebensmittelpakete verteilen (ca. 15 kg pro Familie). So tragen wir zur Grundversorgung von mehr als 3'000 Familien bei.

Ärztliche Begleitung: Menschen aus sozial schwachen Verhältnissen sollen Zugang zu einer Behandlung durch Fachärzte erhalten. die Untersuchungskosten samt labor und notwendigen Medikamenten übernehmen wir zu 90 Prozent.

Familieberatung: Menschen in Not werden von Sozialarbeiterinnen und Pastoren beraten und begleitet.

Suppenküchen: Unterstützung von 25 lokal organisierten Suppenküchen mit Lebensmitteln.

Geistliche Begleitung: Die Kinder und ihre Familien erhalten auf Wunsch christliche Lebensberatung und hören von Gottes Liebe.

KOSTENBEISPIELE:

  • Frühstück für 10 Kinder: Fr. 40./Mt.
  • Ein Lebensmittelpaket kostet pro Verteilung ca. Fr. 7.-
  • Fr. 200.-/Mt. pro Suppenküche
  • Für die Behandlung eines Patienten kalkulieren wir mit Fr. 100.-

Projektnummer P0009
Stichwort: Corona-Hilfe Peru

HERZLICHEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG!

Projektblatt herunterladen

Online spenden