Spendenprojekt - Sozialhilfe für Familien

In Peru ist die Coronasituation dramatisch. Weltweit hat das Land die höchste Sterblichkeitsrate gemessen an der Gesamtbevölkerung. Das Gesundheitssystem ist kollabiert. Auch die Wirtschaft ist eingebrochen. Die Arbeitslosigkeit liegt derzeit bei 26% (!) und es wird davon ausgegangen, dass die Arbeitslosenzahlen noch weiter steigen werden. Viele Menschen sind schon seit Monaten ohne jegliches Einkommen. mehr

Jahresfest Online - "ÜBER-leben" am 20. September 2020

Dieses Jahr findet unser Jahresfest als Online Übertragung statt. Aufgrund der Coronapandemie wollen wir kein Risiko eingehen, Sie aber trotzdem am aktuellen Geschehen teilhaben lassen. Am Sonntag 20.9.2020 senden wir live ab 10.00 bis ca. 11.30 Uhr auf unserem YouTube-Kanal. mehr

Xéfora - Neue Perspektiven

Xéfora wurde mit 15 Jahren schwanger: Sie war hoffnungslos, voller Angst und Ungewissheit. Xéfora ist eine unserer Teenagermütter die von unseren Sozialarbeiterinnen betreut wird. Hier finden Sie zum Artikel in unserem Infoheft ein Video über Xéforas Geschichte. mehr

Kurzfilm - Das Kinderwerk Lima in Peru

Seit 50 Jahren arbeitet das Kinderwerk Lima in den Armenvierteln Perus. Wir haben jetzt einen neuen Film über unsere Arbeit vor Ort erstellt, mit allen Projekten die auch über unsere Schulen hinaus gehen. mehr

Kurzvideo über unsere Schulbibliothek in Santaní

Santaní hat 120.000 Einwohner. Etwa die Hälfte aller Haushalte besitzt nicht ein einziges Buch.Bücher sind in Paraguay ein Luxusgut. Unsere Schulbibliothek ist die einzige Leihbücherei der Stadt. mehr

Die Gutenberg-Schule geht Öko!

- Bio-Gärten in El Agustino - Die biologische Kläranlage in der Gutenberg-Schule im Stadtteil El Agustino (Lima) ist nun etwa 18 Monate in Betrieb. Nun wurde der pädagogische Teil des Wasser-Projektes in Angriff genommen: Der Anbau von Salat und Gemüse an den Steinhängen El Agustinos. mehr

Hilfsaktion erfolgreich!

Die anhaltenden Regenfälle in Paraguay haben im April und Mai zu einer Notsituation geführt. Der Wasserstand in Asunción, Paraguay und auch weiter im Norden ist auf 7,56 m gestiegen ist. Das heißt, dass sich Asunción nur noch 44 cm unter der Katastrophenmarke befindet. In anderen Städten, wie zum Beispiel Albert ist der Wasserstand des Flusses inzwischen bei 9,70 m, wobei der Normalzustand bei 3,50 m liegt. mehr

Jubel in Burundi

Erstaunliches hat sich in der Batwa-Siedlung in Busiga ereignet. Zum ersten Mal war es für die Batwa-Familien dort möglich, so viel zu ernten, dass sie bis zur nächsten Ernte genug zu essen hatten. Darüber hinaus konnten sie einen Teil als neue Saat aufbewahren, und es blieb sogar noch etwas für den Verkauf übrig. Unter grosser Freude und Jubel wurde die Ernte eingebracht und Gott gelobt. mehr

Zwischen Fettleibigkeit und Hunger

Ungefähr 795 Millionen Menschen auf der Welt hungern - davon derzeit fast 195 Millionen Kinder im Alter unter fünf Jahren. Zusätzlich leiden weltweit rund 1,2 Milliarden an Mangelernährung. mehr