Infoheft Dezember 2022

In einer sich stark wandelnden Welt, sind wir auf der Suche nach Verlässlichkeit. Treue gehört zu den Eigenschaften, die wir alle brauchen und nach der wir uns sehnen. mehr

Pfarrer Karl Neef verstorben

Die Abschiedsfeier fand am Freitag, 28.10.2022 auf dem Totenbergfriedhof in Heidenheim statt. Der Gründer des Kinderwerkes Lima wurde 97 Jahre alt. mehr

Infoheft September 2022

Einen sicherer Ort zu haben, gehört zu den Grundbedürfnissen aller Menschen. Viele von uns sind in liebevollen Familien und sicheren Häusern aufgewachsen. Andere hatten und haben nicht so viel Glück. Camila aus Paraguay, von ihren Eltern verlassen, erzählt, wie sie einen sicheren Ort gefunden hat. mehr

Infoheft Juni 2022

Aller Anfang ist schwer? Im März, nach rund 2 Jahren Corona-Zwangspause, konnten alle Kinder unserer Partnerschulen endlich wieder ihre Schule besuchen. Das ist spannend. Ebenso spannend war die erste Konferenz aller leitenden Pädagogen unserer Partnerschulen weltweit. Familie Farrér verlässt die Lima Schule nach 8 Jahren Dienst und ihre Nachfolger stehen schon bereit. Das alles und noch mehr finden Sie in der aktuellen Infoheft Ausgabe ... mehr

Infoheft März 2022

Wie wunderbar wenn endlich Türen aufgehen, Probleme gelöst sind und das Warten ein Ende hat. Endlich können in Lima, nach rund 2 Jahren Fernunterricht, die Schulen ihre Türen wieder aufmachen. Wie gross die Freude ist und was sich sonst noch getan hat, davon lesen Sie im aktuellen Infoheft. mehr

Natalys Abenteuer

Bilderbuch über ein Mädchen aus dem Kinderspeisungsprogramm. mehr

Die Luft zum Atmen - Spendenprojekt

Leider hat sich die Corona-Situation in Peru nicht beruhigt. Immer mehr Krankheits- und Todesfälle gibt es auch in den Familien unserer Schüler und Angestellten der Gutenberg-Schulen. Mit Sauerstoff könnten viele Leben gerettet werden. mehr

Osterimpuls des Kinderwerkes

Unser Herr Jesus Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! mehr

Coronahilfe - Hilfspakete für Burundi

Nachdem das Coronavirus auch längst in Burundi angekommen ist, hat sich die Situation im Land verschlechtert. Es ist gerade die arme Bevölkerungsschicht, die besonders unter dem COVID 19 Virus zu leiden hat. Wir wollen durch Hilfspakete die grösste Not lindern. mehr

Lebensmittelpakete Lima

Während der Ausgangssperre in Peru können die meisten Menschen aus der armen Bevölkerung Limas keiner Arbeit nachgehen. Das trifft vor allem die Menschen aus unserem Kinderspeisungsprogramm und die armen Familien der Schule. Viele von ihnen sind Tagelöhner und leben von der Hand in den Mund. Sie haben also seit mehreren Wochen kein Einkommen mehr. mehr