Aktuelles


 

Das Kinderwerk im Fernsehen! Tele Top besucht das Kinderwerk Lima in Peru

Mitte November hat Daniel Fernandez, Reporter von Tele Top, das Kinderwerk in Lima besucht. Entstanden sind fünf spannende Kleinbeiträge und eine grössere Reportage. mehr

Freundes- und Patenreise Paraguay, 15. - 31. Mai 2020

Seit rund 30 Jahren ist das Kinderwerk in Paraguay tätig. Viele hilfsbedürftige Kinder und ihre Familien erfahren seither umfassende Unterstützung. Folgende Schwerpunkte machen die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis: mehr

Neues Infoheft Dezember 2019

"Lesen und schreiben ist nicht nur für die Bildung wichtig. Lesen und schreiben öffnet auch neue Zugänge zum Wort Gottes." In Südamerika und Afrika ist es für sehr viele Menschen nicht selbstverständlich lesen und schreiben zu können. Dabei ist das so wichtig! mehr

Kurzvideo über unsere Schulbibliothek in Santaní

Santaní hat 120.000 Einwohner. Etwa die Hälfte aller Haushalte besitzt nicht ein einziges Buch.Bücher sind in Paraguay ein Luxusgut. Unsere Schulbibliothek ist die einzige Leihbücherei der Stadt. mehr

Kurzfilm - Das Kinderwerk Lima in Peru

Seit 50 Jahren arbeitet das Kinderwerk Lima in den Armenvierteln Perus. Wir haben jetzt einen neuen Film über unsere Arbeit vor Ort erstellt, mit allen Projekten die auch über unsere Schulen hinaus gehen. mehr

Infoheft September 2019

Wie viel muss man tun, damit Gott seinen Segen dazugibt? Alles? Die Hälfte? Gar nichts? Lesen Sie, wie es Menschen aus Peru und Burundi mit dem eigenen Engagement halten: Eine Mutter aus Huanta zum Beispiel, die mit bewundernswerter Disziplin den täglichen Existenzkampf annimmt. mehr

Die Gutenberg-Schule geht Öko!

- Bio-Gärten in El Agustino - Die biologische Kläranlage in der Gutenberg-Schule im Stadtteil El Agustino (Lima) ist nun etwa 18 Monate in Betrieb. Nun wurde der pädagogische Teil des Wasser-Projektes in Angriff genommen: Der Anbau von Salat und Gemüse an den Steinhängen El Agustinos. mehr

Hilfsaktion erfolgreich!

Die anhaltenden Regenfälle in Paraguay haben im April und Mai zu einer Notsituation geführt. Der Wasserstand in Asunción, Paraguay und auch weiter im Norden ist auf 7,56 m gestiegen ist. Das heißt, dass sich Asunción nur noch 44 cm unter der Katastrophenmarke befindet. In anderen Städten, wie zum Beispiel Albert ist der Wasserstand des Flusses inzwischen bei 9,70 m, wobei der Normalzustand bei 3,50 m liegt. mehr

Jubel in Burundi

Erstaunliches hat sich in der Batwa-Siedlung in Busiga ereignet. Zum ersten Mal war es für die Batwa-Familien dort möglich, so viel zu ernten, dass sie bis zur nächsten Ernte genug zu essen hatten. Darüber hinaus konnten sie einen Teil als neue Saat aufbewahren, und es blieb sogar noch etwas für den Verkauf übrig. Unter grosser Freude und Jubel wurde die Ernte eingebracht und Gott gelobt. mehr

Infoheft Juni 2019

Frieden stiften....?! Wie soll das gehen? Im Streiten sind wir geübter. Lesen Sie, was die Mitarbeiter in Huanta/Peru machten, als sie nach jahrelangem Streit auch noch persönlich bedroht wurden. Auch im Heft: Eine Mutter aus Lima berichtet über ihr schlimmstes Traum - und wie der Pastor versucht, sie zu begleiten. mehr